Unkomplizierte finanzielle Hilfe in unsicheren Zeiten

0
0
1

2020 war für viele Unternehmen in der Region kein einfaches Jahr. Mit Vorauszahlungen unterstützte die BLKB regionale Lieferanten in den herausfordernden Wochen des Lockdowns. Eine schnelle und unkomplizierte Hilfe, die von Unternehmerinnen und Unternehmern sehr geschätzt wurde.

Kurz nach dem Lockdown im März standen Unternehmen aus verschiedensten Branchen vor grossen Fragezeichen: «Wie soll das weitergehen?». Der Umsatz brach vom einen auf den anderen Tag weg, die Löhne und Rechnungen mussten aber weiter bezahlt werden. Für Boyana Krüger, zuständig für HR und Administration im Schloss Binningen, war dies keine einfache Zeit.

Von indirekten Auswirkungen betroffen

Die Gastronomie war von den coronabedingten Schliessungen unmittelbar betroffen. Aber auch Betriebe, die weiterarbeiten konnten, bekamen die Auswirkungen des Lockdowns zu spüren. Die Rosenmund Haustechnik AG durfte weiterhin Heizungen montieren oder Sanitäranlagen umbauen. Doch die Verunsicherung bei der Kundschaft war gross. Aufträge wurden auf Eis gelegt, bei Investitionen war Zurückhaltung zu spüren. Für Hans-Ulrich Ammeter, CFO bei Rosenmund Haustechnik AG, war es wichtig, dass laufende Ausgaben trotzdem immer gedeckt werden konnten.

Liquiditätsengpässe überbrücken

Auch das Familienunternehmen Papeterie Pfaff musste seinen Laden im Herzen von Sissach im Lockdown schliessen. Über den Onlineshop konnte die Papeterie ihre Kundschaft auch während dieser Zeit versorgen. Der Verkauf von Büromöbeleinrichtungen ging allerdings stark zurück. Unternehmen, bei denen die Mitarbeitenden mehrheitlich im Homeoffice arbeiteten, dachten in dieser Zeit nicht daran, ihre Räumlichkeiten neu auszustatten. Geschäftsinhaber Hans Rudolf Pfaff und seine Familie mussten vorübergehend mit deutlich weniger Einnahmen wirtschaften.

Die zinslosen Vorauszahlungen, die die BLKB ihren oft langjährigen Partnern und Lieferanten im Frühling 2020 unkompliziert zur Verfügung stellt, können zur Hälfte in Form von Dienstleistungen zurückbezahlt werden. So werden die Unternehmen in der Region wiederum durch Aufträge gestärkt – und können positiv in die Zukunft schauen.

0
1
Teilen.
Patricia Rehmann
Spezialistin Unternehmenskommunikation bei BLKB
Patricia Rehmann hat Soziologie und Medienwissenschaften an der Universität Basel studiert und ist heute Spezialistin Unternehmenskommunikation bei der BLKB.

Eine Antwort geben