Wie gut ist Ihre Vorsorgelösung im Vergleich?

0
3
0

Für ein KMU lohnt es sich, regelmässig die eigene Pensionskassen-Lösung zu analysieren und neutral bewerten zu lassen. Die richtige Lösung hat viele Vorteile – für Arbeitgeber und Mitarbeitende.

Das Thema Pensionskasse gehört bei vielen KMU zu den Aufgaben, die hinter dem Kerngeschäft zurücktreten müssen. Bei einer Überprüfung ist oft vor allem die Höhe der Prämien wichtig und entscheidend. Eine solche Diskussion greift jedoch zu kurz. Denn die Kosten einer Vorsorgelösung können nicht ohne einen Vergleich der Versicherungs- und Zusatzleistungen bewertet werden. Hier bietet sich eine Analyse durch einen neutralen Berater an.

Wie verbessere ich die Altersleistungen?

Die Altersvorsorge ist ein vieldiskutiertes Thema. Zusätzlich zu den gesetzlichen Vorgaben kann jedes Unternehmen weitergehende, überobligatorische Sparleistungen versichern. Was aber viele nicht wissen: Höhere Sparsätze bringen nicht immer eine höhere Altersrente. Eine Anpassung muss darum immer genau geprüft werden. Auch die Verzinsung der Altersguthaben hat einen grossen Anteil an der Bildung des nötigen Alterskapitals. Hier kann allenfalls ein Wechsel der Pensionskasse zu Verbesserungen führen.

Hauptsache gut versichert?

Jede Vorsorgelösung sollte zeitgemässe Risikoleistungen versichern. Aber manchmal gilt auch hier: “weniger ist mehr”. Denn um eine Überversicherung zu vermeiden, ist es unbedingt nötig, die Risikoleistungen aus der 1. Säule (AHV/IV) und aus der 2. Säule (BVG) sauber aufeinander abzustimmen. Andernfalls kann es vorkommen, dass die versicherten Leistungen wegen der gesetzlichen Kürzungsvorgaben nicht vollständig ausgerichtet werden.

Prämien sind nicht alles

Zu jeder seriösen Vorsorgeanalyse gehört auch die Überprüfung der Kosten und Zusatzkosten. Hier bestehen zwischen den verschiedenen Vorsorgeeinrichtungen teils grosse Unterschiede. Um diese zu erkennen, ist es nötig, einen Vergleich von einem neutralen Berater zu erhalten. Auch die Sicherheit ist in der Vorsorge ein Thema. Denn eine hohe Rendite kann bei zu hohen Risiken im schlechtesten Fall zu einer Sanierung der Pensionskasse und damit zu hohen Kosten für Arbeitgeber und Arbeitnehmer führen.

Machen Sie den BVG-Check

Das Team der BLKB-Unternehmensvorsorgeberatung bietet neu einen kostenlosen BVG-Check für KMU an. Unsere Spezialisten analysieren die bestehende Vorsorgelösung des Unternehmens bezüglich Leistungen und Kosten. Anschliessend besprechen sie die Erkenntnisse mit dem Unternehmen und definieren gemeinsam die weiteren Schritte. Oft entscheidet sich das KMU danach zur Anpassung des Vorsorgeplans oder zur Prüfung einer anderen Pensionskasse. Dabei begleiten Sie die Spezialisten der BLKB-Unternehmensvorsorge gerne und betreuen Sie auch nach dem Vertragsabschluss vollumfänglich.

Fazit

Ein seriöser, neutraler Vergleich der eigenen Vorsorgelösung lohnt sich immer. Sie erfahren so, wie gut Ihre Mitarbeitenden und deren Familien versichert sind und ob Sie für diese Leistungen eine faire Prämie bezahlen. Es lohnt sich deshalb auf jeden Fall, den BVG-Check durchführen zu lassen. Die BLKB-Unternehmensvorsorge hilft Ihnen dabei.

3
0
Teilen.
Remo Ponti on Linkedin
Remo Ponti
Unternehmensvorsorgeberater bei BLKB
Remo Ponti ist Sozialversicherungsfachmann und Kundenberater für berufliche Vorsorge. Im Team der BLKB-Unternehmensvorsorge betreut er Unternehmen in allen Fragen rund um die Pensionskasse. Seine Beiträge auf BLKBlive befassen sich mit den Themen Berufliche Vorsorge und Soziale Sicherheit.

Eine Antwort geben