Die Basler Buche ist IN – Möbel aus der Profi-Werkstatt

0
1
0

Die Ausgangslage

Die Buche ist der meistverbreitete Baum in der Region Basel. Infolge grosser Trockenheit hat es in den letzten Jahren viel Schadholz gegeben. Dazu kommt, dass Buche an sich nicht mehr gross nachgefragt wird, sodass das meiste Holz entweder exportiert wird, v.a. nach China, oder zu Brennholz verarbeitet wird. Diese Umstände haben Tobias Kyburz und Michael Schweingruber auf ihre Projektidee gebracht.

Die Macher

Michael Schweingruber entwirft und fertigt mit seiner Firma «kambium» hochwertige Massivholzmöbel, Raumobjekte und Küchen. Er verarbeitet vor allem Eiche, Kirsche und Nussbaum. Schweingruber ist von Haus aus Möbelschreiner und Gestalter. Wert legt er auf das Einfache und liebt die Reduktion. Ihm ist wichtig, dass sich die Kunden mit seiner Einrichtung wohlfühlen.

Der frühere Werklehrer Tobias Kyburz meint, sein Ziel sei es, mit bestem Handwerk Geschichten zu erzählen. Treu nach dem Motto „from trash to treasure“ arbeitet er in seiner Möbelmanufaktur mit Restmaterialien verschiedener Sorten. Dabei entstehen Möbel und Wohnaccessoires aus Altholz und Restleder. Durch die persönliche Plattenproduktion ist das Unternehmen flexibel und kann auf die verschiedenen Kundenbedürfnisse Rücksicht nehmen.

Das Projekt

Die beiden haben für dieses Kooperationsprojekt zusammengespannt und über den BLKB-Channel als Crowdfunding Projekt aufgegleist. Die ursprüngliche Idee war: «Warum aus regionalem Buchenholz nicht hochwertige Möbel bauen, an welchen man für sehr lange Zeit Freude hat?»

Im Laufe des Jahres 2019 boten die beiden sechs Workshops an, an welchen Interessierte ihren eigenen Ess- oder Küchentisch aus massivem, lokalem Buchenholz zimmern konnten. Einfaches und zeitloses Design als Ergebnis einer vergleichsweise schnellen Herstellung. Es war schon anfangs klar, dass der Tischbau in Manufakturarbeit mit lokalem Holz zu diesem geringen Preis nur in Serie vollbracht werden kann. Nach dem Tischentwurf, wurden Tischblätter verleimt, Tischzargen gefertigt und Oberflächen geschliffen. Ein Tisch fürs Leben zu einem zahlbaren Preis mit lokalem Massivholz.

Am Schluss des rund sechsstündigen Workshops wurde der Tisch nach Hause geliefert oder mitgenommen. An einen Platz, an welchem er hoffentlich lange und oft gebraucht wird und an welchem viele, fruchtbare Diskussionen geführt werden.

Das Fazit

Alle, die beim Workshop dabei waren, hatten grosse Freude an ihrem selbst gezimmerten Tisch und diese Zufriedenheit macht die beiden Macher stolz. Ein Tisch fürs Leben aus Basler Buche.

Schaut rein und lasst euch von den Möbelstücken überzeugen.

www.kambiummoebel.ch

www.kyburzmade.com

Und im 2021 sind weitere Workshops geplant.

1
0
Teilen.
Piera Killias
Piera Killias ist Marketing Managerin bei der BLKB. Sie betreut das Crowdfunding und schreibt über erfolgreiche Projekte, die daraus entstehen.

Eine Antwort geben